Was ist der Duke?

Der Duke of Edinburgh’s International Award ist ein globaler Rahmen für die selbstgesteuerte Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen. Die Teilnahme motiviert Jugendliche, sich außerhalb des akademischen Schulcurriculums in verschiedenen Bereichen individuellen Herausforderungen zu stellen, begleitet sie auf ihrem Weg und erkennt ihre Leistungen durch die Vergabe einer international anerkannten Auszeichnung an.

Am Programm kann man im Alter zwischen 14 und 24 Jahren teilnehmen. Die Stufen Bronze, Silber und Gold verlangen dabei in den Programmteilen

zunehmend mehr Zeit, Einsatz und Eigenverantwortung. Die Teilnehmer wählen Aktivitäten, setzen sich persönliche Ziele und fordern sich selbst heraus, um diese zu erreichen, ganz nach dem Motto: Du kannst mehr als du glaubst! Dieser Prozess der Zielsetzung, Umsetzung und Reflexion wird von einem „Award Leader“ je nach Programmstufe über einen Zeitraum von 6 – 18 Monaten begleitet.

 

Programm Flyer

Programm Eckdaten und Ablauf

 

Videos zu den Programmteilen (von der Schule am Schillerpark in Berlin erstellt)

Dienst

Talente

Fitness

Expeditionen

Mindestalter und Dauer der Teilnahme

Da die Expeditionen ohne direkte Aufsicht durchgeführt werden, dürfen Jugendliche erst ab einem bestimmten Alter am Duke teilnehmen.

Folgendes Mindestalter gilt für die jeweilige Stufe:

  • Bronze: 14 Jahre
  • Silber: 15 Jahre
  • Gold: 16 Jahre

Wenn ein(e) Schüler*in noch nicht 14 Jahre alt bist, aber in der Freundesgruppe die meisten bereits 14 Jahre alt sind, darf in Ausnahmefällen bereits mit 13 Jahren auf der Bronze Stufe teilgenommen werden.

Wenn ein(e) Schüler*in den Bronze Award bereits gemacht hast, darf, ohne auf den 15. Geburtstag warten zu müssen, gleich im Anschluss auf der Silber Stufe teilgenommen werden.

Gold Stufe: Es dürfen keine Aktivitäten gezählt werden, die vor dem 16. Geburtstag des/der Teilnehmenden liegen, um sicherzustellen, dass es sich auf dieser Stufe um eine besonders anspruchsvolle Herausforderung handelt.

 

 

Wirkung der Teilnahme

„Stell dir vor, alles wäre möglich, wer oder was würdest du gerne sein? Was würdest du gerne können? Gibt es etwas, das du dein ganzes Leben lang schon gerne machen wolltest? Was ist die schönste Beschäftigung, die du dir vorstellen kannst?“

Duke Mentor*innen leiten ihre Teilnehmer*innen an, groß zu träumen und unterstützen sie dabei, (geheime) Wünsche zu identifizieren und zu benennen. Gemeinsam mit den Mentor*innen überlegen die Jugendlichen, welche Aktivitäten das Erreichen dieser Träume und Wünsche unterstützen könnten, planen ein konkretes Vorgehen und setzen sich herausfordernde, aber erreichbare, spezifische und für sie persönlich relevante Ziele.

Wir setzen darauf, dass die Erfahrung, in verschiedenen Bereichen selbstgesetzte, herausfordernde Ziele zu erreichen, Jugendliche den Glauben an die eigenen Fähigkeiten (zurück)gewinnen lässt und dass dieser Glaube es ihnen ermöglicht, sich immer herausforderndere Ziele zu setzen und mit dem nötigen Durchhaltevermögen auf sie hinzuarbeiten. So geraten sie in eine Aufwärtsspirale von Erfolgserfahrungen, die zunächst nichts mit ihren schulischen Leistungen und Noten zu tun haben.

Bei Schwierigkeiten, denen sie auf ihrem Weg begegnen, können sie auf die Unterstützung ihrer Mentor*innen bauen, die ihnen zwar keine Lösung vorgeben, sie aber dabei anleiten, selber eine Lösung zu finden. Dieses Vorgehen ermöglicht den Jugendlichen die Aneignung von Strategien, um schwierige Situationen zu lösen. Sie stecken angesichts von Widerständen den Kopf nicht länger in den Sand, sondern betrachten solche Situationen zunehmend als lösbar und – je nach Persönlichkeit – aufgrund positiver Erfahrungen sogar als anspornend.

Hinsichtlich der von uns angestrebten Wirkungen unterscheiden wir zwischen programmspezifischen Wirkungszielen („Outcomes“) und gesellschaftlicher Wirkung („Impact“). Inwiefern wir diese Wirkungsziele erreichen, überprüfen wir, indem wir allen Teilnehmer*innen zu Beginn und am Ende ihrer Teilnahme eine Umfrage zusenden, die gemeinsam mit dem University College London (UCL) konzipiert wurde. Die Ergebnisse unserer Evaluation veröffentlichen wir in unserem jährlichen Geschäftsbericht; sie fliessen auch in die internationale Evaluation mit ein, deren Ergebnisse als Übersicht auf dieser Seite veröffentlicht werden.

Programmspezifische Wirkungsziele:

Neues Wissen und neue Fähigkeiten

  • Entwicklung eines neuen Talents oder einer besonderen Fähigkeit
  • Bewusstsein für die Bedeutung körperlicher Fitness
  • Entwicklung von Umweltbewusstsein und Freude an Naturerfahrungen
  • Bewusstsein für eigene Stärken
  • Annehmen von Herausforderungen
  • Wahrnehmung der Bedürfnisse anderer
  • Anerkennung individueller Stärken anderer
  • Stärkung der verbalen Kommunikationsfähigkeit
  • Stärkung der Planungs- und kreativen Problemlösungsfähigkeit

Verändertes Handeln

  • Selbstbewusster Umgang mit eigenen Stärken
  • Durchhaltevermögen in schwierigen Situationen
  • Rücksichtnahme auf Bedürfnisse anderer
  • Kommunikation eigener Bedürfnisse
  • Wertschätzende Zusammenarbeit im Team und Verbindlichkeit
  • Setzen von herausfordernden Zielen und Eigenmotivation
  • Selbstständige Arbeitsweise und Zeitmanagement
  • Umweltbewusstes Handeln
  • Veränderte Denk- und Sichtweisen

Veränderte Lebenslagen

  • Ausschöpfen eigener Potentiale
  • Resilienter Umgang mit Widerständen und Rückschlägen
  • Einsatz von (Konflikt-)Lösungsstrategien
  • Einbettung in soziale Netzwerke
  • Herauslösen aus Abhängigkeitsstrukturen

 

Gesellschaftliche Wirkungsziele:

  • Sozial durchlässigeres Bildungssystem und Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit
  • Präventive Wirkung und effizienter Einsatz von Ressourcen im Bildungs- und Sozialhilfesystem
  • Verbesserung der Gesundheit
  • Stabile demokratische und inklusive Strukturen
  • Zivilgesellschaftliches Engagement
  • Verbesserte Umweltbilanz
  • Hoher Grad an Lebenszufriedenheit und psychischer Gesundheit

 

Die Wirkung der Teilnahme am Duke wird sowohl in Deutschland als auch international evaluiert. Ergebnisse der Evaluation finden Sie hier:

Evaluation unserer Wirkung

Lizenz, Kriterien für Anbieter und Kosten

Unser Verein vergibt als nationaler Anbieter des Programms Lizenzen an Organisationen, die mit jungen Menschen arbeiten. Über den lizenzierten Programmanbieter nehmen junge Menschen teil. Sie werden dabei von Mentor*innen unterstützt, die sie motivieren, unterstützen und ihre Erfolge feiern.

Programmanbieter fallen in vier verschiedene Kategorien:

  1. Organisationen, die den Duke jungen Menschen anbieten, mit denen sie in ihren Räumlichkeiten arbeiten, wie z.B. Schulen, Jugendzentren und Sportvereine.
  2. Organisationen, die ein bestimmtes geographisches Gebiet abdecken und eine Reihe lizenzierter Organisationen unterstützen, wie z.B. lokale Behörden.
  3. Organisationen, die den Duke für organisierte Gruppen junger Menschen anbieten, wie z.B. Pfadfinder*innen.
  4. Unternehmen, die den Duke ihren Azubis, Trainees und Mitarbeiter*innen anbieten.

Voraussetzung für die Lizenzierung sind unsere Kriterien für Programmanbieter.

Lizenzierte Organisationen müssen unserem Verein gegenüber regelmäßig nachweisen, dass sie in der Lage sind, die Ziele und Standards des Duke nachhaltig zu sichern und den notwendigen rechtlichen und administrativen Rahmen zu bieten, um das Funktionieren des Programms zu ermöglichen und seine Kontinuität so zu gewährleisten, dass das Versprechen an die Teilnehmenden erfüllt wird: Du kannst mehr, als du glaubst!

Wenn Sie daran interessiert sind, Programmanbieter zu werden, kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Die ersten Schritte

Folgende Schritte sind notwendig, um den Duke an Ihrer Schule anzubieten (für andere Einrichtungen gelten ähnliche Vorgehensweisen):

  • Persönliches Gespräch mit Schulleitung und interessierten Lehrkräften (Video-Call oder vor Ort) und Bildung eines Award Leader-Teams aus mindestens 3 Lehrkräften
  • Unterzeichnung der Lizenzvereinbarung (Verpflichtung, unsere Kriterien für Programmanbieter einzuhalten; Lizenzgebühren sind auf das Kalenderjahr bezogen; die Vereinbarung ist jederzeit kündbar)
  • Teilnahme des Teams an einem eintägigen Programmlehrgang (nach Absprache vor Ort oder digital) mit vorgeschaltetem Onlinemodul, vorbereitender Hausaufgabe sowie der Aufgabe, im Nachgang als Team eine „Mini-Expedition“ im Umland der Schule durchzuführen.
  • Beginn der Umsetzung im Schulalltag.
  • Evaluierung am Ende des ersten Jahres der Umsetzung (Award Leader, Schüler*innen, Trägerverein, Schulleitung); ggfs. optionale Teilnahme an weiteren Lehrgängen (nachhaltige Qualitätssicherung nach EFQM-Modell)
  • Erhalt einer 3-Jahres-Lizenz nach erfolgreichem Abschluss des ersten oder zweiten Umsetzungsjahres.
  • Für die Gold-Stufe: Teilnahme am Gutachter-Lehrgang in Wildnisgebieten.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Programmanbieter werden möchten. Gerne bieten wir Ihrer Organisation ein einführendes Webinar an, um gleich zu Beginn wesentliche Fragen klären zu können.

Duke für Azubis und Trainees

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Unternehmen ist ihre Fähigkeit, junge Talente nicht nur anzuziehen, sondern in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung bestmöglich zu unterstützen und langfristig im Unternehmen zu halten.

Der Duke bietet auf der Gold-Stufe einen strukturierten Rahmen für die ausbildungs- oder berufsbegleitende Persönlichkeitsentwicklung von Azubis und jungen Mitarbeiter*innen und birgt auch für das Unternehmen viele Chancen:

  • Entwicklung junger Leadership-Persönlichkeiten und Vorbereitung für höhere (leitende) Positionen im Unternehmen
  • Einbettung in eine Corporate Social Responsibility Strategie, indem erfahrene Mitarbeiter*innen als Award Leader für teilnehmende Trainees und Auszubildende und/oder Schüler*innen im Umfeld des Unternehmens Verantwortung übernehmen
  • Förderung einer identitätsstiftenden Unternehmenskultur
  • Bindung junger Mitarbeiter*innen ans Unternehmen
  • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Vernetzung im Unternehmensumfeld

In vielen Ländern wird der Duke als integraler Bestandteil der Förderung junger Talente in führenden Unternehmen angesehen.