Unsere Förderer

Unsere Förderer unterstützen uns finanziell, aber nicht nur finanziell. Viele gestalten unsere Entwicklung nachhaltig mit, öffnen Türen, aktivieren ihre Netzwerke und tragen auf diese Weise unmittelbar dazu bei, dass wir jeden Tag weitere junge Menschen mit dem Duke erreichen. Wir danken allen, die uns in unterschiedlichster Weise unterstützen, von Herzen.

Wir danken ganz besonders Dr. Maja Lasić, bildungspolitische Sprecherin und Mitglied der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin als Schirmherrin des Berliner Starke Teens Projekts für ihre Unterstützung von Anfang an.

Ein herzlicher Dank geht an unseren Award Botschafter Thomas Gerdiken.

Wir danken Teach First Deutschland gGmbH und dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg für die Zusammenarbeit und Unterstützung.

"Silber" Förderer

 

 

 

"Bronze" Förderer

  • Prinzessin Alexandra Biron von Curland
  • Christoph Rittersberger

Ehrenmitglieder

Ohne unsere Ehrenmitglieder wäre unser Verein nicht, was er ist.

Wir danken von Herzen:

Klaus Vogel (Vorsitzender von 1995 – 2020) hat den Duke of Edinburgh’s International Award in Deutschland gegründet und über viele Jahre geprägt.

Raimund Ademes, René Bader, Tony Barnes, Theo Betz, Steffen Blaschek, Paul Bridge, Chris Buckner, Roland Burger, Lukas Fischer, Wolfgang Flad, Hans-Peter Frauen, Wolf Frey, Jürgen Galm, Margaret Horb, Katharina Kleiser, Benedikt Kurz, Sebastian Kurz, Dr. Gabriel Ledezma-Sanchez, Heide Lochmann, Roland Metzger, Barbara E. Oehl, Dominik Salm, Dr. Marco Salm, Rainer Schmid, Dr. Frank Ufer, Linus Vetter, Karsten Vogel, Fürst Erich von Waldburg-Zeil, Thomas Zemmel…

… und vielen weiteren Menschen, die unseren Verein seit vielen Jahren durch unermüdliche ehrenamtliche Arbeit kontinuierlich im Hintergrund unterstützen.

Ganz besonders danken wir Schule Schloss Salem als Gründungsmitglied für die langjährige wunderbare Zusammenarbeit.

Award Leader

Ohne das herausragende Engagement unserer Award Leader wäre die Umsetzung des Duke Awards nicht möglich. Sie sind die „Super-Dukes“, die Held*innen der täglichen Arbeit vor Ort, die junge Menschen dabei unterstützen, mit Selbstvertrauen und einem starken Glauben an ihre Fähigkeiten in ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben zu starten. Wir danken allen von Herzen.

Die wichtigste Erfahrung für mich war, als wir Essen an Obdachlose verteilt haben, weil ich habe sowas noch nie gemacht und man sieht da, wie Obdachlose leben und wie dankbar sie sind, wenn man ihnen nur etwas zu essen und zu trinken gibt.“
Mustafa, 17 Jahre
Silber Teilnehmer
Ich hab viel gelernt, was jetzt auch meinen Charakter betrifft. Zum Beispiel früher war ich mehr so schüchtern und jetzt bin ich offener. Ich kann mehr mit Leuten reden, ich kann auch Gesprächsthemen anfangen wie aus dem Nichts.“
Abdul, 17 Jahre
Silber Teilnehmer
Wir haben unsere Stärken ausgetestet und uns beigebracht, dass wir alles schaffen können.“
Bissan, 16 Jahre
Silber Teilnehmerin
Am meisten Spaß hat mir die Nacht gemacht, als wir alle zusammen waren, weil wir alle zusammen gelacht haben und man fühlte sich einfach wohl.“
Mehmet, 17 Jahre
Silber Teilnehmer
Wir mussten in Norwegen viel durchhalten und kämpfen, um es an unser Ziel zu schaffen.“
Mustafa, 17 Jahre
Silber Teilnehmer
Ich wünsche mir für die Zukunft, dass wir unsere letzte Expedition so schön wie möglich gestalten.“
Murat, 17 Jahre
Silber Teilnehmer